LightSheer-Laser

Der LightSheer-Laser ist ein neu entwickelter leistungsstarker Diodenlaser. Dieser Laser erzeugt Licht in einer bestimmten Wellenlänge und hoher Energie, welches in den Haarwurzeln umgewandelt wird und die Haarfollikel, also die Haarwurzeln, verödet. Dadurch ist der Light-Sheer-Laser zu einer erfolgreichen Methode für eine dauerhafte Haarentfernung geworden.
Durch seine technische Ausstattung ist der LightSheer in der Lage, auch große Hautareale in einer Sitzung zu behandeln. Das gekühlte Handstück schützt die Haut und reduziert unangenehme Hautreizungen, wie sie bei anderen Lasersystemen auftreten. Die Kühlung bewirkt ein fast vollständiges Ausschalten der Schmerzempfindung des Patienten. Lediglich ein leichtes Zwicken signalisiert die erfolgreich gesetzten Laserimpulse. Somit ist eine Betäubung der Haut nicht notwendig. Nach der Behandlung kann für kurze Zeit eine leichte Hautrötung auftreten. Die Häufigkeit der Behandlung hängt von der zu behandelnden Körperregion ab, da jeweils nur die aktiven Haarfollikel der Wachstumsphase verödet werden können. Auch der Abstand zwischen den Behandlungen hängt von der Körperregion ab und wird individuell in einem persönlichen Beratungsgespräch mit dem Patienten ermittelt. Seitens des Patienten ist zu beachten, dass vor und einige Zeit nach der Laserbehandlung intensive Sonnenbestrahlung vermieden wird.
Mit dem LightSheer ist es möglich, eine dauerhafte Haarentfernung im Gesicht, im Bikini-Bereich, im Achselbereich, an den Beinen und am Brust-, Rücken- und Bauchbereich zu erreichen.

Die Vorteile der Haarentfernung mit dem LightSheer auf eine Blick:

  • Erfolgssicherheit
  • Schmerzarmut
  • Hautschonung
  • Behandlungskomfort
  • Präzision
  • Schnelligkeit

Der Therapieverlauf

Bei der Behandlung mit dem LightSheer - Diodenlaser werden die Haarwurzeln (Follikel) durch die Einwirkung des energiereichen Laserlichtes verödet. Die Hautoberfläche bleibt hierbei unversehrt. Eine leichte Hautrötung, die in der Regel nur von kurzer Dauer ist, zeigt den Therapieerfolg an.

Aus den Follikeln des menschlichen Körpers wachsen nicht ständig Haare, vielmehr sind diese periodischen Zyklen unterworfen. Ruhende (anagene) Follikel produzieren kein Haar und werden durch die Laserbehandlung nicht verödet. Deshalb sind mehrere Sitzungen notwendig. Die Anzahl dieser Sitzungen und die dazwischen einzulegenden Pausen hängen von der zu behandelnden Körperregion ab. Der LightSheer -Laser ist so konstruiert, dass auch größere Hautpartien in einer Sitzung behandelt werden können. So wird die Zahl der notwendigen Sitzungen auf ein Minimum reduziert.

weitere Informationen

Der Gesetzgeber untersagt die Erstattung der Behandlungskosten seitens der gesetzlichen Krankenkassen, wenn diese Behandlungen nicht "medizinisch notwendig" waren. Hierzu gehört auch die Entfernung unerwünschten Haarwuchses.