Sonographische Untersuchung

Im Zusammenhang mit Hauttumoren, wie Melanome oder kutane Lymphome, wird eine sonographische Untersuchung / 7,5 MHz in unserer Praxis durchgeführt. 7,5 MHz Sonographie ist außer der Venenprüfung und Thrombose Ausschluss für die Untersuchungen der Lymphknoten, tiefliegender (sogenannte subkutane) Veränderungen, wie Lipome (Fettgewebsveränderung), Fibrome, Speicheldrüsenuntersuchung gut geeignet.
 


Hautsonographie

Mit der 20 MHz hochauflösende, hochfrequente Sonographie – sogenannte Hautsonographie ist es möglich eine genaue Darstellung von Strukturen die in der Epidermis (Oberhaut), Cutis (Lederhaut) und Subcutis (oberflächliches Fettgewebe) lokalisiert sind.
 


Untersuchungsmöglichkeit für

  • diverse Hauttumoren, deren Lokalisation und Begrenzung in der Lederhaut
  • verschiedene entzündliche Dermatosen die in der Ober- und Lederhaut lokalisiert sind (Ekzeme, Psoriasis)
  • Kontrolle von Heilungsverläufen