Injektions-Lipolyse


Die Injektions-Lipolyse, sogenannte subkutan (Unterhautfettgewebe) angewandte Injektionstherapie, die ursprünglich gegen Fettembolie angewandt wurde, kann man im umschriebenen Bereichen zum Abbau der Fettzellen anwenden.

Mit der Injektion werden die Wirkstoffe Phosphatidylcholin/ Desoxycholsäure in das Unterhautfettgewebe gespritzt. Die Wirkstoffe bauen in den angewandten Bereichen die Fettzellen ab, mit den daraus folgenden Bindegewebsvermehrungen tritt zusätzlich auch eine straffende Wirkung des Gewebes ein.

Behandelbare Regionen sind:

  • Fettgeschwülste (Lipome)
  • Rückenwülste
  • Fettpolster
  • Doppelkinn
  • Hängebäckchen
  • Reiterhosen
  • Oberschenkelbereich
  • Hüften, Bauchbereich und lokalisierte überschüssige Fetteinlagerungen

Das sogenannte Netzwerk-Lipolyse – wir sind Mitglied dieses Netzwerkes – ist ein internationaler Zusammenschluss von für die Injektions-Therapie zertifizierten Ärzten. Mit weltweit mehr als 2000 Mitgliedern bietet das Netzwerk-Lipolyse eine gute Möglichkeit des Erfahrungsaustausches.

Die kontinuierliche Fortbildung, Erfahrungsaustausch ist eine wesentliche Aufgabe dieses Netzwerkes und ermöglicht die Weiterentwicklung dieser schönen ästhetisch-medizinischer Behandlung.




Zertifikat: Injektions-Lipolyse (erweiterter Kurs für erfahrene Anwender)